2015

Beim ersten Zurückschauen glaubte ich zunächst, dass 2015 ein eher ruhiges Jahr für unsere Bigband war. Doch umso intensiver ich zurück denke und mich an die Details zu erinnern versuche, so haben wir doch auch im ablaufenden Jahr eine Menge erlebt:

Zu Beginn des Jahres war der Fokus ganz auf unser bevorstehendes, gemeinsames Konzert mit dem Musikzug der Feuerwehr Bredenbeck gerichtet. Beim Probenwochenende in Altgandersheim Ende Februar übten wir intensiv mit dem exzellenten Referenten Christoph van Hal die fürs Konzert vorgesehenen Stücke. Christoph verstand es in ebenso freundlich-lustiger Weise, aber auch mit all seiner Kompetenz, uns die für jedes Stück notwendigen Akzente beizubringen. Das hat jede Menge Spaß gemacht und uns viel gebracht. Auch der übrige Rahmen in Altgandersheim in der Turner-Musik-Akademie war schön.

Aber das Konzert war nicht nur musikalisch, sondern auch organisatorisch vorzubereiten. Ein eigens mit der Feuerwehr eingerichtetes Orga-Team traf sich mehrfach, um die erforderlichen Absprachen zu treffen und das Konzert zu organisieren. Zwischen den Treffen wurden dann die vielen Aufgaben und Aufträge abgearbeitet.

Am 21. März war es dann soweit – nach einigen Jahren wieder ein eigenes Konzert! Vor nahezu ausverkauftem Haus konnten der Feuerwehrmusikzug und die Second Star Band unter dem Titel „Musical meets Swing“ das Publikum gut zwei Stunden begeistern. Kräftiger und lang anhaltender Applaus war der Lohn für all die Mühen.

Im März war die alljährliche Jahreshauptversammlung. Neben den üblichen Regularien standen wieder Vorstandswahlen an. Hans hatte bereits im Vorfeld angekündigt, aus beruflichen Gründen sein Amt als Kassenwart niederzulegen. Kathrin wurde neu in den Vorstand gewählt. Und so besteht dieser seitdem mit Dirk, Kathrin, Hubertus, Nikola und Falk aus zwei Frauen und drei Männern. Die Quotenfrage besteht bei uns also nicht … Die Aufgaben im Vorstand wurden neu verteilt. Dirk als 1. Vorsitzender leitet den Verein, vertritt ihn nach außen und ist Ansprechpartner für neue Musiker. Falk übernimmt die Stellvertretung Dirks, verwaltet den Mitgliederbestand, die Kasse und pflegt die Homepage. Kathrin organisiert die Auftritte und Bandveranstaltungen, Hubertus leitet die Band musikalisch und führt die Proben und Nikola ist neben der Öffentlichkeitsarbeit für besondere Aufgaben vorgesehen.

Der Wonnemonat begann mit unserem Auftritt beim Maibaumaufstellen. In diesem Jahr war uns das Wetter wohl gesonnen und wir haben mit unserer Musik der fröhlichen Stimmung an diesem Tag maßgeblich beigetragen.

Unser Sommerfest feierten wir in Nikolas Garten – weil wir unsere Instrumente mitgenommen hatten und aufspielten, hatten wir nicht wenige Zaungäste, die angetan innehielten und zuhörten. Mit Grillfleisch, Getränken und lustigen Gesprächen war der warme Sommerabend kurzweilig.

Im Juni haben wir wieder in Bad Münder ein Kurkonzert in der „Muschel“ gegeben und trafen dort bei bestem Wetter auf dankbares Publikum. Noch einmal waren wir dort im Oktober, spielten aber diesmal im Martin-Schmidt-Konzertsaal, welcher - wie die Muschel - eine fantastische Akustik hat.

Das Auftrittsjahr endete traditionell mit unserem Programm beim Weihnachtsmarkt auf Warneckes Hof.

Es waren 2015 weniger Auftritte als sonst, da einige eigentlich geplante Termine aus unterschiedlichen Gründen geplatzt sind. Aber das ist im Genre nicht unüblich.

Unter anderem sollen einerseits Eventmanager mit immer kleinerem Budget auskommen, andererseits muss eine Bigband, die keine finanzkräftige Institution als Rückhalt hat, ihre Kosten decken können. Vielleicht ändert sich die Lage 2016 zum Besseren …

Bei den Mitgliedern haben uns Posaunist Janne und Pianist Corin verlassen. Beide absolvierten 2015 ihr Abitur. Corin studiert nun Musik, Janne ist auf Weltreise und wird anschließend wegen des auswärtigen Studiums leider nicht mehr mit uns musizieren können. Außerdem beendeten Drummer Mike und Saxophonistin Juliane aus beruflichen Gründen die Mitgliedschaft. Wenn „Not am Mann“ ist, stehen diese beiden aber glücklicher Weise weiterhin zur Verfügung. Die Bigband freut sich, dass Andrea als Tenorsaxophonistin zu uns gestoßen ist und sich so schnell einfügen konnte. Und stehen die Zeichen gut, dass wir bald weitere Verstärkungen haben werden. Wir werden sehen …

Unser Repertoire hat sich im vergangenen Jahr immens erweitert: Bereits auf dem Programm und spielsicher sind die für uns neuen Stücke „The Lady ist a tramp“, „Don’t get around much anymore“, „I get a kick out of you“, „’S wonderful“ und „Sentimental Journey“. Ganz neu und in nächster Zeit fest auf dem Probenplan sind „Cold Duck Time“, „Harlem Nocturne“, „Jump’n Jive“, „Mercy, mercy, mercy“, „Over the Rainbow“, „Puttin’ on the Ritz“ und „Whispering“. Das sind insgesamt 12 neue Stücke innerhalb eines Jahres! Ein Beleg dafür, dass die Second Star Band breit aufgestellt ist und keinen musikalischen Stillstand hat.

So können wir zufrieden auf „unser“ 2015 zurückblicken, aber auch erwartungsvoll dem kommenden Jahr entgegentreten. Auch 2016 wird die SSB kräftig swingen und rocken.
News
Jahresrückblick 2017
Wie jedes Jahr fing auch das Jahr 2017 mit Januar an, was auf das Proben an sich keinen Einfluss hatte. Es wurden fünf neue...

mehr lesen

Fotos
BeispielbildBilder aus dem Jahr 2018
BeispielbildSwingfrühshoppen mit der Second Starband (07.06.2009)

mehr sehen

Unsere aktuelle CD:
Cover unserer aktuellen CD ...shines...

mehr erfahren

Ein Auszug aus unserem Repertoire:
» Beyond the Sea
» Chattanooga Choo Choo
» On the Sunny Side of the Street
» Whispering
» Alexander´s Ragtime Band

mehr erfahren

Kontakt:
Dirk Ostermeier
August-Warnecke-Weg 9
30974 Wennigsen
Tel.: 05109 / 6017
E-Mail: orga@secondstarband.de

Impressum

Die Adresse dieses Dokumentes ist: http://secondstarband.de/geschichte/2015/
© by Second Star Band
Impressum © by Second Star Band